1841‑18601861‑18801881‑1900 1901‑1910 1911‑19201921‑19301931‑1940

1901-1910

1900 | 1901 | 1902 | 1903 | 1904 | 1905 | 1906 | 1907 | 1908 | 1909 | 1910 | 1911

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts revolutioniert das Automobil die Arbeit der Feuerwehr – freilich nicht ohne Widerstände. Denn mancher Feuerwehrhauptmann auf dem Dorf fühlte sich in seiner Ehre angegriffen, wenn die leistungsfähige Motorspritze aus der Nach­bar­stadt angerauscht kam. Oft löschten die motorisierten Nachbarn schon, während der Dorf­kom­man­dant noch im Nachthemd vor dem Bett stand. Im einem schwäbischen Dorf kommt es noch Anfang der 1930er-Jahre zu einer wüsten Kampfszene als eine örtliche Wehr darauf besteht, dass der Brand „ihr Feuer“ und dieser Forderung durch Axthiebe auf die Schläuche der nachbarlichen Motorspritze Nachdruck verleiht.

1901

Kurz vor der Jahr­hun­dert­wen­de kauft man in Ip­pen­dorf dann doch eine neue Feuer­sprit­ze, da man an­fangs des Jah­res 1900 be­schließt, „die al­te nicht mehr be­nutz­ba­re Brand­sprit­ze“ ver­stei­gern zu las­sen. Auch ein Sprit­zen­haus gibt es schon, das 1903 durch den Dach­decker­meis­ter Schüller neu ein­ge­deckt wird.

USA

Am 3. Mai 1901 bricht in einer Matratzenfabrik in Jacksonville (Florida, USA) ein Feuer aus, dem man mit ein paar Eimern Wasser Herr zu werden glaubt. Die Flammen breiten sich jedoch rascher aus als gedacht. Ein achtstündiger Brand zer­stört schließlich 2.368 Häuser in der Stadt und macht etwa 10.000 Einwohner obdachlos.

1902

1903

USA

In Chicago (Illinois, USA) bricht am 30. Dezember 1903 bricht während einer Nachmittagsvorstellung im wenige Wochen zuvor eröffneten Iroquois Theater ein Feuer aus, durch das über 600 Menschen ums Leben kommen.

1904

Norwegen

Ein Stadtbrand am 23. Januar 1904 zerstört die norwegische Stadt Ålesund fast vollständig; über 10.000 Menschen werden obdachlos.

USA

Baltimore (Maryland, USA) wird am 7. Februar 1904 von einem Großbrand heimgesucht, der weite Teile der Stadt einäschert. Unmittelbare Personenschäden beim Brand selbst sind nicht zu beklagen, doch entsteht ein auf 150 Millionen US-Dollar geschätzter Sachschaden.

Kanada

Mit dem Stadtbrand von Toronto (Ontario, Kanada) am 19. April 1904 ereignet sich die größte Brandkatastrophe der Stadt, die über 100 Gebäude in der Innenstadt zerstört.

Lengsdorf – Für das Jahr 1904 heißt es, dass man in Lengsdorf eine fahrbare Spritze, einige Leitern und Brandhaken habe. Erst nachdem es im Jahre 1907 zur Gründung einer freiwilligen Feuerwehr kommt, wird die Gemeinde etwas großzügiger in der Anschaffung der not­wen­di­gen Geräte. Im gleichen Jahr noch gibt man einen Zuschuss von 500 Mark. Ein Jahr später werden 60 Meter Schlauch und zwei Saugrohre gekauft.

1904 wird die Bürgermeisterei Duisdorf gegründet, zu der auch Lengsdorf gehört (Quelle: Stadtbezirk Hardtberg).

1905

1905 wird das Rathaus Duisdorf gebaut (Quelle: Stadtbezirk Hardtberg).

Am 27. Juli 1905 wird in Mehlem die Frei­wil­li­ge Feu­er­weh­r ge­grün­det. Sie ist heu­te die Lösch­ein­heit 35 der Feu­er­wehr Bonn.

1906

In Ippendorf wird 1906 die Frei­wil­li­ge Feu­er­weh­ren ge­grün­det. Sie besteht als Lösch­zug Ip­pen­dorf der Feu­er­wehr Bonn bis zu ihrer Auflösung 2004.

In Lannesdorf wird am 5. Mai 1906 die Frei­wil­li­ge Feu­er­weh­ren ge­grün­det. Sie ist heu­te die Lösch­ein­heit 34 der Feu­er­wehr Bonn.

1907

Am 31. Mai 1907 wird in Duisdorf die Frei­wil­li­ge Feu­er­weh­ren ge­grün­det. Sie ist heu­te die Lösch­ein­heit 41 der Feu­er­wehr Bonn.

Im Juni 1907 gründen 24 Männer aus Lengs­dorf die Freiwillige Feuerwehr.

Das Bild zeigt die Gründungsmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lengsdorf „in vol­lem Wichs“ (so hieß „in voller Uniform“ damals) auf der Mit­tel­trep­pe der Pfarr­kir­che Sankt Petri in Ketten (Sankt Peter) ... mehr

Lengsdorf – Ers­ter Brand­meis­ter (Wehrführer) der im Juni 1907 gegründeten Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Lengsdorf wird der Schreiner Wilhelm Hö­sche­ler. Der Feld­hü­ter und Nacht­wäch­ter Ja­kob Net­te­ko­ven wird zum stell­ver­tre­ten­den Brand­meis­ter ge­wählt.

1907 wird auch in Röttgen die Frei­wil­li­ge Feu­er­weh­ren ge­grün­det, die heute die Lösch­ein­heit 44 der Feu­er­wehr Bonn ist.

1908

In Beuel wird am 23. Juli 1908 die Frei­wil­li­ge Feu­er­weh­r ge­grün­det. Sie ist heu­te die Lösch­ein­heit 21 der Feu­er­wehr Bonn.

1909

1909 wurden die Feuerwehren der Gemeinden Mehlem und Lannesdorf bis 1924 zu einer Wehr zusammengeschlossen.

1910

Lengsdorf – Wegen der schlechten finanziellen Lage der Gemeinde muss 1910 die vorgesehene Be­schafe­fung eines Gerätewagens und von 50 Metern Schlauch zurückgestellt werden. Auch von der Errichtung eines Steigeturms muss abgesehen werden. Zu der Zeit besitzt die Lengsdorfer Wehr 100 Meter Hanfschlauch. Nach Ansicht des Gemeinderates sei das ge­nug, zumal demnächst die neue Wasserleitung in Betrieb genommen würde.


Links, Berichte und Dokumente zur Geschichte