◄ 1981-2000

2001-2005

2006-2010 ►

| 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 |

Beginn des 21. Jahrhunderts

2001

2002

2002 wird in Lessenich die Jugendfeu­er­weh­r ge­grün­det. Sie gehört bis zu deren Auf­lö­sung im Dezember 2013 zur Lösch­ein­heit 33 Lessenich der Feu­er­wehr Bonn.

Am 5. September 2002 wird der Förderverein der Löschgruppe Bonn-Rheindorf e.V. ge­grün­det und am 18. Oktober 2002 beim Amtsgericht Bonn unter der Nummer 8348 in das Ver­eins­re­gis­ter eingetragen.

2003

∎ 24.02.2003 General-Anzeiger | Florian Ludwig: Weniger Geld, mehr Einsätze | Foto 

2004

∎ 20.02.2004 Kölnische Rundschau | Jochen Rohlinger:
Das Feuer fraß sich durchs Auladach | Einsatz

∎ 15.04.2004 General-Anzeiger | Dagmar Blesel: 75-jährige Frau verbrennt in ihrer Dachgeschosswohnung – 55 Bonner Wehrleute im Einsatz | Fotos 

Selbst eine Werbe- und Informationsveranstaltung am 24. Juli 2004 am Feu­er­wehr­haus Ippendorf (Am Kümpel 4) konnte dem Personalmangel nicht beim Löschzug Ippendorf nicht entgegenwirken, so dass die Einheit noch im gleichen Jahr aufgelöst werden muss­te. Ei­ni­ge Ka­me­ra­den wech­seln in den Nach­bar­ort zum Lösch­zug Lengs­dorf.

Die 1906 gegründete Freiwillige Feuerwehr Ippendorf – seit 1969 ein Löschzug der Feuerwehr Bonn – wird Ende 2004 wegen Personalmangel aufgelöst.

∎ 24.08.2004 Kölnische Rundschau | Klaus Müller-Wolf:
Feuer im Turm der Bonner OperEinsatz 

∎ 12.10.2004 Kölnische Rundschau | Judith Voss:
100 Jahre Freiwillige Feuerwehr – Funkmelder löste in Dottendorf Posthorn ab 

2005

∎ 22.01.2005 General-Anzeiger | dab: Abgelassener Sprit hat sich entzündet | Einsatz

Im Februar 2005 wird in Mehlem die Jugendfeu­er­weh­r ge­grün­det. Sie gehört zur Lösch­ein­heit 35 Mehlem der Feu­er­wehr Bonn.

∎ 09.04.2005 Kölner Stadt Anzeiger: Chemiealarm im Bahnhof Beuel | Einsatz

Als Nachfolger von Günther Schatzl wird Jochen Stein am 1. Dezember 2005 neuer Chef der Feu­er­weh­r Bonn. Er ist zugleich Leiter des Amtes 37 der Stadt Bonn. Seine Stellvertreter sind Carsten Schneider und Markus Hinz.

...

...

 

...

 

...

 

...

 

...

Fortsetzung ▷ Bonn 2006

Geschichte des Brandschutzes und des Feuerlöschwesens in Bonn
bis 1600 1601–1700 1701–1800 1801–1850 Gründungen
1851–1900 1901–1920 1921–1940 1941–1960 1961–1980
1981–2000 2001–2005 2006–2010 2011–2015 ab 2016

Quellen: Stadtarchiv Bonn, General-Anzeiger Bonn, Landschaftsverband Rheinland, BF Bonn und folgende Ein­hei­ten der FF Bonn: Bad Go­des­berg, Duis­dorf, En­de­nich, Holz­lar, Lengs­dorf, Meh­lem, Mit­te, Rhein­dorf und Rött­gen.