1961‑19701971‑1980  1981-1990 1991‑200020012002

1981-1990

1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | Links

Foto: © LFV SH
Foto: © LFV SH

Am 28. Juli 1981 über­nimmt Hin­rich Stru­ve (*1929) aus Reu­ßen­kö­ge (Nord­fries­land), Lan­des­brand­meis­ter von Schles­wig-Hol­stein, in Böb­lin­gen das Amt des Prä­si­den­ten des Deut­schen Feu­er­wehr­ver­ban­des und löst Prä­si­dent Al­bert Bür­ger ab, der die­ses Amt seit Ja­nu­ar 1952 in­ne­hat­te.

...

...

...

...

...

Eine Arbeitsgruppe des Arbeitskreises Technik von AGBF und DFV erarbeitet 1984 unter dem Arbeitstitel „Weiterentwicklung des Feuerwehr-Einsatzwesens einschließlich technischer Einsatzmittel“ ein Konzept zur Reduzierung der Typenvielfalt bei Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeugen und schlägt drei Basisfahrzeuge mit einem zulässigen gesamtgewicht von 3,5 und 9 und 17 Tonnen vor. Das Projekt scheitert, da diese Radikallösung bei den Feuerwehren keine Zustimmung findet.

1985 wird die erste 50-m-Gelenkmastbühne an eine Werkfeuerwehr in Deutschland geliefert: Es handelt sich um einen Bronto-Lift auf Magirus-Vierachsfahrgestell mit eingebauter Magirus-Turbinenspritze TS 40/7 für die Shell-Raffinerie in Köln-Godorf.

Die Firma Rosenbauer aus Linz an der Donau (Österreich) stellt am 7. März 1986 das mit großer Werbeaktion angekündigte Tanklöschfahrzeug „Falcon“ vor. Es besitzt einen geschraubten Aluminiumaufbau, eine Fronteinbaupumpe und ist auf ein Titan-Fahrgestell mit einem 280-PS-Mercedes-Dieselmotor aufgebaut. Ein Jahr später werden die ersten Serienfahrzeuge ausgeliefert, darunter ein TroTLF für die BF Frankfurt. Im Juni 1987 erhält auch die hauptamtliche Wache der Freiwilligen Feuerwehr Düren einen „Falcon“. Weitere Exemplare dieses Exoten sind bei der Berufsfeuerwehr Offenbach und der Werkfeuerwehr der Veka AG in Sendenhorst im Einsatz.

Im September 1987 unterzeichnen 40 Staaten – darunter auch die Bundesrepublik – ein internationales Abkommen zum Schutz der Ozonschicht, das „Montrealer Protokoll“, das die Einschränkung von Produktion und Verbrauch der Fluor-Kohlenwasserstoffe (FCKW) zum Ziel hat und am 1. Januar 1989 in Kraft treten soll. Damit werden auch die als Löschmittel genutzten Halone 1211 und 1301 in Frage gestellt.

...

...

...

 

Links, Be­rich­te und Do­ku­men­te zur Geschichte

1981

  • Deut­scher Feu­er­wehr­ver­ban­d ▷ www.dfv.org   

1982

  • ............ 

1983

  • ............ 

1984

  • ............ 

1985

  • ............ 

1986

  • ............ 

1987

  • ............ 

1988

  • ............ 

1989

  • ............ 

1990

  • ............